Edler Zirbenschnaps nach altem Rezept

Vom "Dauerbrenner" Zirm

Martin Geishauser begann bereits im Alter von 21 Jahren mit der Fortführung einer langen Destillier-Tradition. Schon sehr früh galt er als "Alter Hase" auf diesem Gebiet. Er entschloss sich dazu, das Brauchtum seiner Vorfahren weiterzuführen und es dauerte nicht lange, bis er selbst mit seinem Zirbenschnaps erfolgreich wurde. Der Rohstoff für seinen Schnaps stammt von der Zirbe – einer genügsamen, langsam wachsenden Kieferart, die in einer Höhe von 1900 bis 2400 Metern heimisch ist.
Martin Geishauser machte sich schon in jungen Jahren auf den Weg, um die Zapfen der Zirbe, die so genannten Tschurtschen, zu sammeln. Dabei achtet der Schnapsbrenner bis heute auf beste Qualität. Verwendung finden nur die Tschurtschen, die im Frühsommer gesammelt werden und die einen charakteristischen rot-violetten Farbton aufweisen. Diese wurden zur Basis für seinen einzigartigen Zirmschnapses. Der Geschmack eine Zirmschnaps ist einmalig, leicht süßlich-harzig und mit keiner anderen Schnapssorte zu vergleichen. 

Die Geschichte von ANNO 1940 ist auch eine Geschichte des originalen Zirbenschnapses, der im Laufe der Zeit sein äußeres Erscheinungsbild geändert hat. Aus dem Mölltaler Zirmschnaps wurde die ANNO 1940 Spezialitäten Manufaktur. 

Sorgfältig gewählt. Erlesen verarbeitet.
Von Herzen gereicht.